Die unseriösen Geschäftspraktiken der Firma

 VWW (Michael Rüdel) in Bottrop:

(www.vww-stadtplan.de)

 

Am 8.9.2004 erschien Herr Rüdel auf unserem Betrieb und bot uns eine

Werbeanzeige in einem Falt-Stadtplan Bottrop an. Nach einigem hin- und her

wurde der Vertrag unterschrieben. Wie fast alle Leidensgenossen dachten wir

zu diesem Zeitpunkt, es handele sich um eine einmalige Aktion, aber man hatte

übersehen, das im Kleingedruckten auch ein Fortsetzungsauftrag vereinbart

war, wenn nicht rechtzeitig gekündigt wird ....

 

Kurz vor der Neuauflage des Falt-Stadtplans wurde man angesprochen, ob man

 nicht erneut im Stadtplan inserieren möchte, das hat man abgelehnt, weil es war

ja schon beim ersten Mal viel zu teuer. Auch jetzt noch kein Hinweis auf einen

Fortsetzungsauftrag oder einen bestehenden Vertrag !!

(man hätte sonst ja noch fristgerecht kündigen können)

Da man sich aber keines Vertrages bewußt war, fiel man aus allen Wolken,

als direkt nach Ablauf der Kündigungsfrist der Korrekturabzug für den nächsten

Druck des Stadtplans per Einschreiben zugestellt wurde.

Jetzt endlich war "die Katze aus dem Sack", doch die sofort per Telefon und Fax

ausgesprochene Kündigung kam einen Tag zu spät.

Ich halte diese

Geschäftspraktiken für unseriös !!

 

deshalb:

wenn Sie Verträge mit dieser Firma VWW (Michael Rüdel) unterschrieben haben,

überprüfen Sie umgehend Ihre Kündigungsmöglichkeiten !!

vielleicht ist es ja noch nicht zu spät ...

damit Sie nicht unbewusst in eine Vertragsverlängerung rutschen !

 

Wenn Ihnen dieser Hinweis nützlich war:

schreiben Sie mir, schildern Sie mir Ihre Erfahrungen .....

- Erzählen Sie dies auch ihren Freunden und Kollegen weiter

und überlegen Sie genau, wem Sie noch Werbeaufträge geben wollen !! -

Leider wurde in meiner Gerichtsverhandlung nur ein Vergleich erzielt,

aber das Amtsgericht München hat in einem ähnlichen Fall zugunsten des Geschädigten entschieden

googeln : ( Az.264 C 13765/07 )

Johannes Ostrop, Tel: 0178-1384263

* * * * *